Ausweitung der Hörakustik in Oldenburg

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) richtet einen neuen Sonderforschungsbereich (SFB) an der Universität Oldenburg ein: Ziel des SFB „Hörakustik: Perzeptive Prinzipien, Algorithmen und Anwendungen“ ist, das Hören in schwierigen Umgebungen durch elektroakustische Hörhilfen zu verbessern. Forschungspartner in diesem Programm sind unter anderem die Jade Hochschule, die Projektgruppe Hör-, Sprach und Audiotechnologie des Fraunhofer-Instituts für Digitale Medientechnologie (IDMT) und die HörTech gGmbH aus Oldenburg.

„Ich freue mich außerordentlich, dass die mehrfach ausgezeichneten Forscherinnen und Forscher, die im Bereich der Hörakustik tätig sind, noch weiter daran arbeiten können, durch ihre wichtige Arbeit mehr Hörgerechtigkeit zu schaffen. Oldenburg ist und bleibt die Nummer eins auf diesem Feld. Ich möchte allen Beteiligten herzlich gratulieren“, so die Oldenburger Landtagsabgeordnete Hanna Naber.